:POWEREDBY_black-wickelschen:
Die Farbe der Sehnsucht ist blau.
5.6.07 23:04


Wald

Menschen gehen im Wald anders mit einander um, als in der Zivilisation. Sie sind ehrlicher und offener, empfinden freier. WArum geht mir dieses Bild von den beiden halbnackten Männern, die vom See heranschlurften, um sich am Feuer zu wärmen, nicht mehr aus dem Kopf? Sie hatten etwas besonderes an sich, schienen von innen Kraft zu strahlen. Das Feuer wärmte so anheimelnd.

Ich hab eine fremde Sippschaft bei ihren Ritalen beobachtet, neue Leute, und nahm selber teil an diesen, weil ich sie verstand. Ein schönes Gefühl, aber der Eindruck nur ein Dazugestoßener zu sein, verschwand natürlich nie. Das ist doch Familie, wenn man auf einander angewiesen ist, jeder auf den Anderen. Wenn man sich von der Gemeinschaft nicht mehr ablenken kann, mit ihr umgehen muss.

3.6.07 13:37


Kann nur fühlen, kann nicht denken
Nur bunte Kugeln im Kopf
Ich schließ die Augen
Suche blind, wo der Weg zuletzt sein Ende fand
und finde ein Netz mit vielen Enden
wie könnten gegenläufige Bahnen eine gemeinsame Richtung haben?
Wo zieht es mich hin?

Gefühlschaos. 

24.5.07 19:39


Doch eine Regenwolke, regenschwer wie ein nasser Schwamm. Ein Regen wie aus flüssigem Blei. Ein Blei, das die Felder und Wälder überzieht, einschließt und veröden lässt. Das die Tiere und Menschen zu Denkmälern verkommen lässt und den Durstigen Gift in den Venen ist.
22.5.07 17:51


Im Rasen liegend,

Schmelzend unter der Sonne

Durch die Gräser blinzeln, schwimmen

Versinken, verwittern im Gras 

21.5.07 20:58


Ich hasse meinen Chor

Das, sie mich nicht hören, nicht hören wollen.

Das sie mich nicht sehen, nicht sehen wollen.

So viele Worte schon umsonst verloren, lieder gesungen und gedichte geschrieben. Ich sprech eine andere Sprache. Ich soll darüber stehen. Mich darüberstellen? Nein, ich soll auch darüber stehen, mich über sie zu stellen.

Was mich daran immer wieder aufregt, ist, das sie mich nicht verstehen wollen. Ignorantes Sängerpack. Dass es sie einen Scheißdreck interessiert, warum ich so bin, wie ich bin. Arrogantes Gymnasiastenpack. Und ich bin natürlich nicht der Einzige. So, wie sie mit mir umgehen, gehen sie auch miteinander um. Dass sie trotzdem irgendwie untereinander freundschaftliche Beziehungen aufbauen können, muss wohl daran liegen, dass sie angst haben, alleine zu sein. Sie haben immer angst davor, alleine zu sein, nicht gemocht zu werden, nicht akzeptiert zu werden, sich lächerlich zu machen. Los, macht euch hübsch, denn weil ihr nichts anderes könnt, seid ihr sonst nichts wert! Die sind doch alle paranoid! Was glauben die denn? Die machen sich gegenseitg krank! Scheiß hintervotziger Chorverein!

Ich muss mich verstecken, verstecken, dass ich das erkannt hab. Bin ich überheblich? Nein, eigentlich nicht. Ich bin beim ersten Kontakt immer offen. Ich laufe Gefahr, aus dem Chor zu fliegen. Ja, stimmt, vielleicht wäre es auch besser so, aber dieser Chor ist das einzige sinnvolle Ensemble an dieser Schule. Tja.

14.5.07 21:16


Gekürzt

(...)Ich hab erfolgreich meine Pläne durchkreuzt. Glücklicherweise? Ich weiß es nicht. Wahnsinn. Wohl. Mein Kopf schwimmt in Wärme. Denken kann man das wohl kaum nennen. Ich bin so froh und so verärgert. Was soll ich denn in der Schweiz? Was soll ich da? Da, wo ich hin will, bin ich schon. Natürlich. Was soll ich dieses Gefühl die ganze Zeit mit mir rumtragen, wie einen Talisman, der bei Berührung Bilder und Stürme erzeugt?

Zeit, zu gehen. Zeit, anzukommen. In unseren Köpfen gibt es keine konstante Zeit. Wir sind wie Quanten, für die Ort und Zeit keine Bedeutung haben, die keine oder unendliche Geschwindigkeit besitzen. Was ist schon eine Woche? Manchmal ist sie unendlich lang, manchmal unendlich kurz. Was Besseres als hier und heute kann mir nicht passieren, nicht in dieser Welt, nicht in diesem Kopf, nicht in diesem Körper. Wer hätte gedacht, dass so etwas mal von mir kommt. Ich lebe, ich liebe.

Ich liebe, ich lebe. Das "i", ein Buchstabe, der die Bedeutung des Wortes so gewaltig verändert. Oder irre ich? Ich bin doch wahnsinnig...


13.5.07 07:17


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Ingredients


Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt

Titel


Link
Link
Link
Link

Design
Host
Brushes
Gratis bloggen bei
myblog.de