:POWEREDBY_black-wickelschen:

Wenn dann um halb 5 die letzten betrunkenen Lichter dem Morgengrauen weichen, dann fällt auch dein Körper die Straßen rauf und runter, dem Ausgangspunkt des Tages entgegen. Betrachtet er seine Hülse noch, fremdbestimmt und müde? Erinnert sich dann der schlaffe Geist noch an die Selbstversprechungen, Ausgeburten eines unzufriedenen Egos? Ja, und ob. Wenn er dann auf sich selbst geworfen ist, so bleibt ihm nur die Möglichkeit, sich mit sich auszusöhnen, Erklärungen, Kompromisse. Lügen? Nein, eine schwarz-weiße Welt ohne Zwischenwelten gibt es nicht. Es gibt kein Schwarz, kein Weiß, nur blau.
Ich bereue nicht.
Bin ja nur mir fremd gewesen.

1.7.07 16:53
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kakihara (1.7.07 19:05)
"Don't wake me from the dream
It's really everything it seemed
I'm so free

No black and white in the blue"


gedankenspiegel / Website (2.7.07 15:16)
Cowboy Bebop^^


FusslLocke / Website (2.7.07 15:17)
mmmm..., mist, habsch erst zu spät gecheckt, dass gedankenspiegel noch drinne stand, mist.


gedankenspiegel / Website (3.7.07 10:42)
Wollt' gerade sagen. Das bin ich nicht gewesen. Phhhhh...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Ingredients


Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt

Titel


Link
Link
Link
Link

Design
Host
Brushes
Gratis bloggen bei
myblog.de